top of page

Aufruf Rehkitzrettungs-Team

Geschätzte Hubertus JägerInnen 

 

Im letzten Jahr wurde die Rehkitzrettung neu mit dem Einsatz von Drohnen gemacht. Die Drohnen erleichtern die Arbeit sehr, jedoch bringt diese Umstellung auch neue Herausforderungen. Die Einsätze im Jahr 2023 waren zu wenig koordiniert und noch auf dem „alten“ Verblendungssystem aufgebaut. Trotz der Herausforderungen haben vor allem die beiden Piloten Silvia und Yannick einen Superjob gemacht. Danke Euch!

 

Damit die Koordination verbessert werden kann, haben wir uns mit dem Wildhüter getroffen und Inputs erhalten, wie andere Sektionen den Prozess aufgebaut haben. Nun ist man an der Ausarbeitung für ein Konzept für die Sektion Hubertus.

 

Wie wird die Rehkitzrettung künftig aussehen?

·       Die Piloten und Helfer organisieren sich über einen Chat. 

·       Start des Einsatzes wird jeweils um ca. 04:30 Uhr sein

·       Pro Team braucht es einen Piloten und (1-2 Helfer, optimal 2 Helfer) 

·       Die gefunden Kitze werden aus der Wiese an den Rand im Schatten deponiert 

·       Nach dem Mähen werden die Kitze sofort wieder frei gelassen

 

In den letzten Jahren wurden an ca. 19 Tagen 32 Wiesen verblendet. Die Einsätze beginnen Ende Mai und dauern bis ca. Anfangs Juli. 

 

Wir möchten das Grüppli rund um die Rehkitzrettung nochmals neu aufsetzen und „neu“ starten. Deshalb dürfen sich gerne alle „alten“ Helfer melden, welche bereit sind, wieder für die Rehkitze in den Einsatz zu gehen. Gerne nehmen wir aber auch neue Helfer auf. Wurde dein Interesse geweckt, dann melde dich doch bei mir. Bitte gib an, ob du als Pilot oder als Helfer Einsatz leisten möchtest. Gerne stehe ich auch für Fragen zur Verfügung.

 

Vielen Dank schon im Voraus für eure Rückmeldungen, bis Ende März.

 

Beste Grüsse

Hegeobmann 

Martin Lustenberger



13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Hubertus Bonaduz Logo
bottom of page